Bewegung ist gesund! Mehr Bewegung ist noch gesünder

Zusammen bewegen! Jeder Schritt Zählt

Bewegung ist gesund! Mehr Bewegung ist noch gesünder – mittlerweile ist dies allgemein bekannt und unumstritten. Wer sich regelmäßig bewegt, fördert nicht nur sein Wohlbefinden, sondern auch seine Gesundheit.

Während unseres Bewegungsmonats „Oktober“ steht bei uns das Thema Bewegung im Fokus der Aufmerksamkeit. Wir erklären Ihnen, warum Bewegung so wichtig ist und auf welche Faktoren Sie beim Thema Bewegung achten müssen. 30 Tage lang finden Sie auf unserer Webseite sowie auf Facebook immer wieder nützliche Tipps rund ums Bewegen. Wir erklären Ihnen, was Bewegung in unserem Körper bewirkt, wie wir Erkrankungen vorbeugen oder verhindern können und wie heilsam Bewegung auch für unseren Geist und unser Wohlbefinden ist.

Schrittzähler als Motivation

Um Ihnen dabei zu helfen, auch während Ihres Alltags auf eine aktive Lebensweise zu achten und noch mehr Bewegung in Ihren Tagesablauf zu integrieren, erhalten Sie von uns jetzt einen digitalen Schrittzähler gratis zu jeder Bestellung* im Oktober dazu.

Ein Vorteil für unseren Körper

Bewegung als Allheilmittel und Garant für ein langes, gesundes Leben? Das ist fast zu gut, um wahr zu sein. Doch was hier wie ein Wunschdenken klingt, ist tatsächlich in vielen Studien bewiesen: Bewegung fördert unsere Gesundheit, aktiviert die Selbstheilungskräfte und hat einen positiven Einfluss auf unser Gemüt, sprich: unsere geistige Gesundheit.

Die Tatsache, dass Bewegung so wichtig für unsere Gesundheit ist, lässt sich ganz einfach erklären. Der Mensch ist seit jeher auf körperliche Aktivität ausgerichtet, um leben und überleben zu können. Bei einem Bewegungsmangel kommt es zu einer Rückbildung der benötigten körperlichen Strukturen, die Leistungsfähigkeit ist eingeschränkt und die Organe werden nicht mehr ausreichend versorgt – dies hat natürlich direkte Auswirkungen auf die Gesundheit.

Wer sich regelmäßig bewegt, hat ein geringeres Risiko für Erkrankungen, wie beispielsweise Typ 2 Diabetes, Osteoporose, Herz- und Gefäßkrankheiten oder Krebserkrankungen. Ein gesundes Gewicht bedeutet gleichzeitig auch weniger Rückenschmerzen und weniger Gelenk- und Muskelbeschwerden.

Was Bewegung bewirkt

Eine aktive Lebensweise nimmt direkt Einfluss auf verschiedene Bereiche des menschlichen Körpers. Das Immunsystem wird gestärkt: Bewegung und Sport führen zu einer erhöhten Produktion und Ausschüttung bestimmter Botenstoffe im Körper wie beispielsweise Serotonin. Gemeinsam mit Adrenalin können dadurch die Abwehrkräfte mobilisiert werden. Werden Myokine ausgeschüttet – zum Beispiel nach einem Krafttraining – werden Stoffwechselvorgänge aktiviert, die den Abbau von Fettgewebe unterstützen oder Entzündungen im Körper hemmen können.

Auch der Seele tut's gut

Nicht nur unsere körperliche Gesundheit hängt von unserem Maß an Bewegung ab. Bewegung hat auch positive Auswirkungen auf unsere mentale Gesundheit. Menschen, die etwa unter Depressionen leiden, erfahren durch Sport, dass sie selbst etwas ändern können oder werden von ihrer Depression schlichtweg „abgelenkt". Aber auch das für Depressionen verantwortliche Ungleichgewicht des Stoffwechsels wird durch Bewegung oder Sport wieder in Balance gebracht.

3 Bewegungstipps für den Alltag

Seien Sie ehrlich zu sich selbst – bewegen Sie sich genug im Alltag? Nehmen Sie immer die Treppe statt des Aufzugs? Sitzen Sie täglich vor Ihrem Computer am Schreibtisch oder bedienen Sie das Gerät auch ab und zu mal im Stehen? Fahren Sie morgens mit dem Rad zur Arbeit oder springen Sie schnell in Ihr Auto? Im Alltag stehen wir häufig vor der Frage: Bewegen oder lieber nicht? Hier gilt es deshalb, Gewohnheiten zu verändern und sich öfter mal für die Bewegung zu entscheiden! Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Erste Bewegungstipps für jeden Tag

  • Weniger Sitzen: Statt vor dem PC zu sitzen oder abends vor dem Fernseher, sollten Sie häufiger mal aufstehen und sich Ihre Beine vertreten. Ein Gang zur Kaffeemaschine, ein Spaziergang in der Mittagspause oder Sport am Abend statt Fernsehprogramm bewirken Wunder.
  • Steigern Sie sich langsam: Zu hohe Ziele oder ein zu verbissenes Bewegungsprogramm lässt sich auf Dauer nur schwer durchhalten. Ändern Sie Ihre Gewohnheiten Schritt für Schritt. Heute die Treppe und nicht den Aufzug nehmen oder bei Sonne mit dem Rad zur Arbeit statt mit dem Auto, sind ein guter Anfang!
  • Bewegung mit digitalen Hilfsmitteln: Eine App, die Ihnen dabei hilft, an Bewegung zu denken? Ein Schrittzähler, der zusammen mit Ihnen Ihr Tagesziel verfolgt? Oder das neueste Fitnessvideo auf YouTube? Warum nicht – nutzen Sie die neuen Medien und lassen Sie sich von ihnen motivieren!

"Bewegung ist gesund! Mehr Bewegung ist noch gesünder."

*Solange der Vorrat reicht