Allgemeines

Ab welchem Alter kann Bariatric Advantage® verwendet werden?

Bariatric Advantage® wurde speziell für bariatrische Patienten entwickelt und ist somit ab 18 Jahren, dem gewöhnlichen Alter, ab dem bariatrische Eingriffe zugelassen sind, geeignet. Falls sich eine Person unter 18 Jahren einem bariatrischen Eingriff unterzieht, kann sie ebenfalls die Bariatric Advantage®-Produkte verwenden. Geschmacksrichtungen: Zitrone, Kirsche, Erdbeere oder Himbeere.

Was muss man nach einem bariatrischen Eingriff einnehmen, um eventuelle Mängel zu vermeiden/zu behandeln?

Eine Tablette, Kapsel oder eine Portion Streupulver Bariatric Advantage® Multi und 1-3 Tabletten Bariatric Advantage® Calciumcitrat decken die empfohlene Tagesmenge an Vitaminen und Mineralstoffen und tragen zur Behebung der etwaigen Mängel vor und nach dem Eingriff bei. Anstelle der Kombination Bariatric Advantage® Multi und Bariatric Advantage® Calciumcitrat kann auch eine Portion Bariatric Advantage® NutriTotal eingenommen werden, um die Mängel zu beheben (enthält zusätzlich Eiweiße). Wenn sich bei der ärztlichen Blutuntersuchung herausstellt, dass trotz der täglichen Einnahme von Bariatric Advantage® Multi oder Bariatric Advantage® NutriTotal weiterhin ein Mangel an Eisen und / oder Vitamin B12 besteht, kann dieser mit Bariatric Advantage® Eisen und/oder Bariatric Advantage® Vitamin B12 I.F. behoben werden. Bariatric Advantage® Whey kann man eventuell als Ergänzung zur normalen Nahrung verwenden, um täglich genügend Eiweiße aufzunehmen.

Warum angepasste Nahrungsergänzungsmittel und keine Standard-Nahrungsergänzungsmittel aus dem Supermarkt?

Ein Eingriff hat schwerwiegende Folgen für den Körper. Sie können nicht nur weniger essen, sondern sind auch schneller gesättigt. Nach einer Magenverkleinerung (Gastric Bypass) wird zudem die Nährstoffaufnahme beschränkt, weil ein Teil des Dünndarms umgangen wird. Ein Vitamin- und Mineralstoffmangel ist unvermeidlich und es ist äußerst wichtig, dass dieser schnell und effizient behoben wird. Dies lässt sich am besten durch die Einnahme von angepassten Nahrungsergänzungsmitteln erreichen, weil sie fünf wichtige Kriterien erfüllen, die auf den besonderen Bedarf bariatrischer Patienten abgestimmt sind: Spezielle Zusammensetzung: ein hoher Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen in den richtigen Mengen und gemäß der ASMBS*-Richtlinien Vitamine und Mineralstoffe in speziellen, aktiven Formen: sie können besser, schneller und oft auch weiter im Darm aufgenommen werden (was insbesondere dann wichtig ist, wenn ein Teil des Dünndarms umgangen wird) Sehr einfache Anwendung: Kautabletten (d. h. kein Wasser oder Schlucken erforderlich) Pulver (einfach mit der Nahrung zu mengen) oder Kapseln Keine Nebenwirkungen Gebrauchskomfort: 1 bis 3 Tabletten, Kapseln oder Pulverportionen reichen aus, um den empfohlenen Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken. *American Society for Metabolic and Bariatric Surgery

Nach dem Essen leide ich unter Übelkeit und starker Müdigkeit. Ist das normal?

Das ist möglich. Wahrscheinlich leiden Sie unter dem sogenannten „Dumping“. Dumping ist eine Sammelbezeichnung für Beschwerden, die unmittelbar oder einige Stunden nach dem Essen auftreten. Diese Beschwerden können auftreten, wenn man zu schnell gegessen oder getrunken beziehungsweise zu große Portionen oder (zu viel) Zucker gegessen hat. Typische Beschwerden sind Übelkeit, Antriebslosigkeit, Schwindelgefühl, Krämpfe, Schwitzen, Durchfall, beschleunigter Herzrhythmus usw. Um Dumping zu vermeiden wird empfohlen, langsam und in Ruhe zu essen und gut zu kauen, während oder unmittelbar nach der Mahlzeit nicht zu trinken, kleine Portionen zu essen, fettreiche Mahlzeiten zu vermeiden und die Aufnahme von Zucker zu begrenzen. Besprechen Sie Ihre Beschwerden mit Ihrem Arzt, wenn sie häufiger auftreten.

Ist das Produktangebot von Bariatric Advantage® für jede Art von Eingriff geeignet oder wird im Produktangebot ein Unterschied gemacht?

Das Produktangebot von Bariatric Advantage® ist für jede Art von Operation geeignet. Die Dosierung muss nicht an die jeweilige Art der Operation angepasst werden. Es besteht keine Gefahr der Überdosierung, wenn die empfohlene Dosierung eingehalten wird. Nur bei einem Duodenal-Switch müssen noch zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel wie fettlösliche Vitamine hinzugefügt werden.

Page